TV-Sender sucht Supertier des JahresDevil
Auszug:
"Haben Sie vielleicht einen Vogel, den Sie schon immer mal Ihren Mitmenschen zeigen wollten oder kennen Sie ein Schwein, das Pfötchen gibt?
Dann melden Sie sich doch einmal bei uns mit einer kurzen Beschreibung und einem Foto Ihres Lieblings."
-----------
Freds Bewerbung:
Original Message
From: Fred Lang
To: supertier@hamburg1.de
Sent: Wednesday, February 05, 20xx 8:14 PM
Subject: Bewerbung

Hallo Redaktion Hamburg 1 TV,
im Anhang schicke ich Ihnen ein Bild von unserem Frosch. Er heißt Herbert und wohnt seit zwei Jahren bei uns. Im Sommer hält er sich in unserem Gartenteich auf. 
Aber wenn es kalt wird, dann bieten wir ihm ein gemütliches Plätzchen in einem speziellen Terrarium. Herbert ist ganz wild auf Bier und dann kann er etwas später auf Kommando im wahrsten Sinn des Wortes abblitzen. Wir haben auch schon schöne Video-Aufnahmen davon gemacht. Man muss aber etwas Geduld haben, weil er sich manchmal etwas Zeit lässt und deshalb ist es mit Video leichter, als mit einer normalen Kamera.

Mit freundlichen Grüßen!
Familie L. aus dem Alten Land bei Hamburg

Foto
Copyright by Fred Lang

Nachtrag
Hallo Redaktion!
Meine Frau hat gerade gesagt, dass ich in meiner Mail was Wichtiges vergessen habe. Nämlich, dass Herbert dann immer fast dreieinhalb Meter weit springt. Leider haben wir davon kein Foto, weil es immer so schnell geht und wir auch nicht wissen, wo er dann genau landet. Es ist jedesmal woanders hin. Aber Sie können das mit Ihren tollen Kameras sicher besser als ich. Ich habe nämlich nur eine Olympus.

Viele herzliche Grüße! 
Fred L. und Familie

Nach unten
-------------------------------------------------
Antwort der Redaktion
Original Message
From: Patricia T.
To: Fred Lang
Sent: Thursday, February 06, 20xx 1:37 PM
Subject: Herbert

Liebe Familie L.,
vielen Dank für Ihre e-mail und das niedliche Foto von Herbert!
Unsere Supertier-Jury ist ganz gespannt auf Ihren Frosch und würde sich freuen, Herbert und Ihre Familie kennenzulernen. Welche Tricks beherrscht er genau? Wie alt ist er ungefähr? Wäre es möglich, dass wir von Ihnen eine Telefonnummer bekommen könnten, um in der nächsten Woche mit Herbert und Ihnen in Kontakt zu treten? Wir sind ganz neugierig und fänden es toll, wenn Herbert bei der Aktion "Hamburg sucht das Supertier" mitmachen würde.
Eine Rückmeldung ist per mail oder per Telefon unter 040-41442xxx möglich.

Mit "tierischen" Grüßen
Patricia T.

-----------------------------------------------
Antwort vom schrägen Fred
Original Message
Von: Fred Lang
Gesendet: Freitag, 7. Februar 20xx 20:15
An: supertier
Betreff: Bewerbung

Liebe Frau T.,
vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!
Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Herbert heute Vormittag, kurz vor zwölf Uhr, nach dem übermäßigen Genuss von mindestens 20 bis 30 Millilitern Bier plötzlich und unerwartet über sich selbst hinausgewachsen ist und mit einem riesigen Sprung direkt in das um diese Jahreszeit ja noch recht kalte Wasser der Este hüpfte. Sie grenzt direkt an unseren Garten und mündet nach etwa 5 Kilometern in die Elbe. Ich glaube aber nicht, dass er dort schon angekommen ist. Eine natürlich sofort eingeleitete Suche blieb leider erfolglos.
Wir hatten ihn schon lange vor zu viel Alkohol gewarnt, aber er wollte ja nicht auf uns hören. Wir hoffen jetzt, dass er sich diese Erfahrung zu Herzen nimmt und künftig nur noch Wasser trinkt. Davon hat er zur Zeit ja mehr, als ihm vielleicht lieb ist.
Wir bewahren ihm ein gutes Andenken und hoffen, dass er mit der Flut nach Hamburg schwimmt. Vielleicht springt er ja plötzlich zu Ihnen in die Redaktion. Das trauen wir ihm glatt zu! Nachdem wir ihm nämlich von dem Wettbewerb erzählt haben, wurde er ganz unruhig.
Mit "tierischen" Grüßen
Fred Lang
P. S.
Ich hoffe, dass man bei Ihnen im Sender Humor hat und würde mich über eine Bestätigung freuen!

Fred L.

Ende der Korrespondenz!
Eine Antwort habe ich nie bekommen. Wer will, kann gerne mal beim Sender nachfragen. 
Mein Fazit: Mit Humor soll man nicht spaßen!

Ich würde mich über Besucherkommentare sehr freuen. Vielen Dank im Voraus!
post@fred-lang.de

Nachtrag zur Beruhigung besorgter Tierfreunde!

Inzwischen sind viele Tage vergangen und ich denke, dass es Herbert in Hamburg gut geht. Sonst wäre er längst wieder zurück zu mir gekommen. Es gibt da nämlich auf St. Pauli im Amüsierviertel neben der Reeperbahn eine Straße, die genauso heißt wie er. Dort sitzen viele junge, aber gelegentlich auch schon etwas reifere Frauen in den Fenstern und warten auf die Freier. Und wer will und sie bezahlen kann, der darf sie näher kennenlernen.
Herbert hat allerdings einen etwas eigenartigen Geschmack! Siehe auch mein Gedicht: Froschgelüst. 
Vielleicht hat er ja einen Vorschuss vom Sender bekommen und die Damen in der Herbertstraße erfüllen ihm daher gerne seine ganz speziellen Wünsche.



Sensation!! 
Herbert ist wieder da!!!
Die Badenixe in unserem Teich hat ihn offenbar angelockt.

Nach oben

Zurück zur Schmunzelecke

Alle schrägen Seiten. Hier klicken!